SDG 17 – Partnerschaft zur Erreichung der Ziele

ODA / BNE

Der Indikator erfasst die öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen.

Kategorie Offizieller Indikator
IST (2017)0,7 %
SOLL (2030)0,7 %
Ausgangswert Berechnung (2017)0,1 %
2030-Ziel erreicht zu93 %

Bis 2030 sollen die öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit 0,7 %/BNE erreichen.

Wie steht Deutschland im Vergleich zu EU/OECD Ländern?

Datenquelle: OECD

Wie hat sich der Indikator in Deutschland über die Zeit verändert?

Datenquelle: OECD

Weitere Informationen zu diesem Indikator

Beschreibung

Der Indikator erfasst die öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit (Official Development Assistance, ODA) im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (BNE). Die Anrechenbarkeit einer Leistung als ODA ist durch die entsprechenden Richtlinien des Entwicklungsausschusses (DAC) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) definiert. Zur ODA zählen vor allem Ausgaben für die finanzielle und technische Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern, humanitäre Hilfe sowie Beiträge für Entwicklungszusammenarbeit an multilaterale Institutionen wie z. B. Vereinte Nationen, Europäische Union (EU), Weltbank oder regionale Entwicklungsbanken. Daneben sind auch Ausgaben für bestimmte Friedensmissionen, der Erlass von Schulden sowie bestimmte Ausgaben für Entwicklung im Geberland, etwa Studienplatzkosten für Studierende aus Entwicklungs- und Schwellenländern oder Ausgaben für entwicklungsspezifische Forschung als ODA anrechenbar. Datengrundlage des Indikators sind die Statistiken der Leistungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, die im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vom Statistischen Bundesamt erstellt werden.

Zielwert

Die Bundesregierung hat zum Ziel, das ursprünglich bereits für das Jahr 2015 festgelegte Ziel, den Anteil öffentlicher Entwicklungsausgaben am Bruttonationaleinkommen auf 0,7 Prozent zu steigern, bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Das 0,7% -Ziel ist eine politische Zusage aus dem Jahr 2005 der EU, dem G8-Gleneagles-Gipfel und dem UN-Weltgipfel.

Ausgangswert (Fortschrittsberechnung)

Für Indikatoren ohne gesetzten Ausgangswert gegeben orientiert sich 2030Watch anhand der SDSN Methode an dem zweitschlechtesten Wert im gegebenen Ländervergleich.

Kategorie

Dies ist ein offizieller Indikator der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.

Methodik

Hier erfährst du mehr darüber wie Indikatoren berechnet und in Kategorien eingeteilt werden.

* Indikator-Beschreibung und Zielwert sind der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016 entnommen.

Indikator-Details

Kategorie Offizieller Indikator
Zielwert/SOLL
(2030)
0,7 %
Aktueller Wert/­IST
(2017)
0,7 %
Ausgangswert Fortschritts­berechnung
(2017)
0,1 %
Nutzungs­bedingungenOECD (2018), Net ODA (indicator). doi: 10.1787/33346549-en (Accessed on 31 August 2018)
IndikatorquelleDeutsche Nachhaltigkeitsstrategie
Datenquelle OECD

Werde Datenpate/Datenpatin für diesen Indikator

Ziel von 2030Watch ist es, für jeden Indikator einen Datenpaten oder eine Datenpatin zu haben. Datenpaten sind Fachorganisationen, die einen Indikator "adoptieren", den sie für ein Unterziel für sinnvoll halten. Sie legen den Zielwert fest, der bis 2030 erreicht werden sollte. Darüber hinaus unterstützen sie das Projekt in der Datenbereitstellung. Bei Interesse, Datenpatin oder Datenpate zu werden, wende dich bitte an 2030-watch@okfn.de.

2030Watch in aller Kürze

Was?

Wir diskutieren anhand von Indikatoren, wie ambitioniert Deutschland die Agenda 2030 umsetzt.

Warum?

Die Nachhaltigkeitsdebatte in Deutschland muss kritischer werden.

Wie?

Unsere Indikatoren zeigen fehlende Themen, bessere Zielwerte und damit mehr Verantwortung.