SDG 5 – Geschlechtergleicheit

Ungleiche Verteilung der Hausarbeit

Der Indikator beschreibt die Mehrarbeit von Frauen im Haushalt.

2030 Indikator –

52 %

Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?

Ungleiche Verteilung der Hausarbeit (in %), 2015
Austria: 2.9Belgium: 2.5Bulgaria: 5.6Croatia: 5.2Cyprus: 3Czech Republic: 4.3France: 2.2Germany: 2.5Greece: 5.3Hungary: 4.1Italy: 4.1Lithuania: 2.7Luxembourg: 2Malta: 2.2Poland: 2.4Portugal: 4.2Romania: 1.9Slovakia: 2.9Slovenia: 3.8Spain: 2.6AustriaBelgiumBulgariaCroatiaCyprusCzech RepublicDenmarkEstoniaFinlandFranceGermanyGreeceHungaryIrelandItalyLatviaLithuaniaLuxembourgMaltaNetherlandsPolandPortugalRomaniaSlovakiaSloveniaSpainSwedenUK
LandWert
Austria2.9
Belgium2.5
Bulgaria5.6
Croatia5.2
Cyprus3
Czech Republic4.3
Denmark1.5
Estonia1.6
Finland1.5
France2.2
Germany2.5
Greece5.3
Hungary4.1
Ireland1.8
Italy4.1
Latvia1.4
Lithuania2.7
Luxembourg2
Malta2.2
Netherlands1.7
Poland2.4
Portugal4.2
Romania1.9
Slovakia2.9
Slovenia3.8
Spain2.6
Sweden1.3
UK1.7

Wie geht 2030Watch mit diesem Indikator um?

Beschreibung

Das Unterziel 5.4. der SDGs hebt die große Bedeutung der unbezahlten Hausarbeit und Pflege hervor, die im Wesentlichen von Frauen geleistet wird. Der hier gewählte Indikator vergleicht die tägliche Zeit, die mit Kochen und Hausarbeit verbracht wird zwischen Männern und Frauen ab 18 Jahre. Er beschreibt somit die Mehrarbeit von Frauen im Haushalt, denn er zeigt, dass in Deutschland Frauen 2,5 mal mehr Zeit als Männer in Hausarbeiten leisten. Frauen verbringen weltweit mehr Zeit mit Hausarbeit und erfahren damit Einschneidungen in ihrer Partizipation an ökonomischen und politischen Teilhabe und nehmen in vielen Fällen auch gesundheitlichen Konsequenzen in Kauf. Der Indikator ist auf Grundlage der EIGE (European Institute for Gender for Gender Equality) Daten selbst berechnet.

2030Watch-Kategorie

Neues Thema: 2030Watch wählt diesen Indikator als einen zentralen Aspekt in der Diskussion zur Geschlechtergerechtigkeit.

Zielwert

Das Ziel von SDG 5 ist die Gleichstellung der Geschlechter. Indikatoren für dieses SDG sollten daher grundsätzlich darauf abzielen, dass die Werte für Frauen und Männer gleich sind. Während es auf individueller Ebene Unterschiede in Verteilung der Hausarbeit und anderer Aufgaben geben kann, sollte der Zielwert auf aggregierter Ebene eine Gleichverteilung der Hausarbeit sein. Der Unterschied zwischen Männern und Frauen sollte daher 0 sein.

Methodik

Hier erfährst du mehr darüber wie Indikatoren berechnet und in Kategorien eingeteilt werden.

Indikator-Details

Zielwert0,0 %
Aktueller Wert (2015)2,5 %
Startwert (2015)5,3 %
Indikatorquelle2030Watch
Datenquelle EIGE

Diesen Indikator teilen

Werde Datenpate für diesen Indikator

Ziel von 2030Watch ist es, für jeden Indikator einen Datenpaten zu haben. Datenpaten sind Fachorganisationen, die einen Indikator "adoptieren", den sie für ein Unterziel für sinnvoll halten. Sie legen den Zielwert fest, der bis 2030 erreicht werden sollte. Darüber hinaus unterstützen sie das Projekt in der Datenbereitstellung. Bei Interesse, Datenpate zu werden, wende dich bitte an 2030-watch@okfn.de.

2030Watch in aller Kürze

Was?

Wir diskutieren anhand von Indikatoren, wie ambitioniert Deutschland die Agenda 2030 umsetzt.

Warum?

Die Nachhaltigkeitsdebatte in Deutschland muss kritischer werden.

Wie?

Unsere Indikatoren zeigen fehlende Themen, bessere Zielwerte und damit mehr Verantwortung.